Filament-Promo Leucht- und Neoneffekt

Du möchtest, dass Deine Drucke einen neuen Zusatzeffekt bekommen und im dunkeln leuchten? Du bist von knalligen, leuchtenden Farben fasziniert? Dann sieh Dir unsere neuen Neon- und Leucht-Filamente an.

Doch wie funktioniert der Leuchteffekt der Filamente?

Die Neon-Filamente haben eine sehr knallige Färbung. Diese schient beinahe zu leuchten, sobald sie von Licht angestrahlt wird. Die stärkste Leuchtkraft bekommt das Filament, wenn es direkt mit UV-Licht bestrahlt wird. Diesen Effekt nennt man fachkundig «Fluoreszenz». Fluoreszenz gibt es nicht nur bei künstlich hergestellten Farben und Produkten sondern kommt auch in der Natur vor – allerdings sie man dies eher selten. In der Natur steht den Pflanzen generell nur die Sonne als Licht- und UV-Quelle zur Verfügung. Im Verhältnis zum Tageslicht ist die Fluoreszenz dann aber zu schwach und deswegen nicht sichtbar. Vorkommen tut sie dennoch bei einigen Organismen, wie beispielsweise der Rosskastanie. Davon kann man einen kleinen Ast abschneiden und in ein Glas mit Wasser stellen. Wenn man dieses Glas nun mit einer UV-Lampe bestrahlt kann man klar sehen, dass eine dann leuchtende Flüssigkeit aus dem Ast austritt und sich mit dem Wasser mischt.

Fluoreszierende Gegenstände hören sehr schnell auf zu leuchten, nachdem die Lichteinstrahlung aufgehört hat. Einen langanhaltenden Leuchteffekt haben hingegen unsere Glow In The Dark Filamente mit dem Effekt der «Phosphoreszenz».

 

Was ist Phosphoreszenz?

Phosphoreszenz ist ein Begriff aus der Quantenphysik und beschreibt den Vorgang, dass ein phosphoreszierender Stoff mit Lichtquanten – auch Photonen genannt – beleuchtet wird und diese Photonen ihre Energie dann an die Elektronen des Stoffes abgeben. Diese Elektronen machen deswegen einen «Quantensprung» in ein höheres Energieniveau, wodurch das einzelne Molekül dann als «angeregt» gilt.

Die Elektronen möchten dann jedoch wieder in den gemütlicheren Anfangszustand zurückkehren und geben die Energie deswegen wieder ab. Diese Energieabgabe führt schlussendlich dazu, dass wieder Photonen abgegeben werden, welche wir dann als zurückstrahlenes Licht erkennen können.

Einfach gesagt: Unsere phosphoreszierenden Filamente leuchten im Dunkeln, wenn sie vorher mit Licht aufgeladen wurden.